Website für Bäcker:innen erstellen: So zeigst du deine Backstube im Web

Business Icon

Egal ob deine Bäckerei hip, bio oder traditionell ist: Bringe deine Auslage auch in das Internet mit einer Bäcker:innen-Website. Bei dem großen Angebot an verschiedensten Bäckerei- und Konditoreibetrieben ist es wichtig, dass du herausstichst. Zeige deine Bäckerei von der besten Seite und bringe dein Leitbild sowie deine Werte zu deiner Zielgruppe. Dort, wo du am besten anzutreffen bist.

Heutzutage reicht es oft nicht mehr aus, nur mit dem Angebot und dem Ambiente zu werben. Die Menschen sind neugierig. Manche möchten neues Gebäck oder Mehlspeisen ausprobieren. Andere wollen wissen, woher die Ressourcen ihrer Bäckerin oder ihres Bäckers nebenan herkommen. Wieder andere sind interessiert, wer ihr Lieblingsgebäck macht und wollen mehr über das Unternehmen erfahren.

Wir führen dich Schritt für Schritt zu deinem modernen Webauftritt, sagen dir, welche Inhalte auf keinen Fall fehlen sollten und geben dir Tipps, wie deine Bäckerei sich von anderen abheben kann.

Darum solltest du nicht auf deine eigene Bäcker:innen-Website verzichten

Beim Schlendern durch Österreichs Städte fällt einem eines sofort auf: die Anzahl der Bäckereien und Konditoreien. Von traditionell aus der k.&k.-Zeit, zum hippen Bio-Angebot hin zur originalen Sacher- oder Linzertorten-Konditorei. Bei so einem Angebot wird, wie auch in der Gastronomie, oft zuerst online recherchiert, bevor man eine Bäcker- oder Konditorei besucht. Deine Sichtbarkeit im Internet ist also essenziell, um Kundinnen und Kunden in dein Geschäft zu locken. Eine Website macht deine Bäckerei nicht nur online auffindbar, sondern auch in der realen Welt. Überzeuge durch dein Angebot, der Herkunft der Zutaten und durch Erzählungen über dein Unternehmen. Unterstreiche dies mit Bildern. So kannst du mögliche Kundinnen und Kunden schnell von dir und deiner Qualität überzeugen und in dein Geschäft locken. Mach dein Unternehmen und deine Produkte berührbarer und transparenter.

Konzentriere dich nicht nur auf potenzielle Kundinnen und Kunden, sondern ziehe die Wünsche und Bedürfnisse deiner bestehenden Kundinnen und Kunden ein. Informiere sie über Aktionen, neue Produkte und gebe dein Wissen und Tipps weiter.

Das passende Hosting für deine Website als Bäcker:in

world4you liefert dir sicheres und zuverlässiges Hosting für dein Vorhaben. Vertraue auf flexible Webhosting-Pakete aus Österreich!

Das passende Hosting für deine Website als Bäcker:in

world4you liefert dir sicheres und zuverlässiges Hosting für dein Vorhaben. Vertraue auf flexible Webhosting-Pakete aus Österreich!

Diese Inhalte sollten nicht auf deiner Website für Bäcker:innen fehlen

Wir sind schon darauf eingegangen, dass Menschen neugierig sind. Aber nur weil du bereits eine Website hast, gibt es keinen Grund, diese auch zu besuchen. Der Grund ist der Inhalt. Es ist wahrscheinlich nicht notwendig, dir zu erklären, dass der Inhalt relevant und vor allem auch interessant sein sollte. Ohne Inhalt, der gern gelesen wird, kann die Neugierde der Besucher:innen noch so groß sein. Versetz dich in deine Zielgruppe: Warum besucht deine Zielgruppe deine Bäcker:innen-Website? Was wollen Nutzer:innen dort finden und erfahren? Wir haben relevante Elemente und ein paar Denkanstöße zusammengefasst, auf die du auf keinen Fall verzichten solltest. 

Gewähre Einblicke in die Backstube

Die Nachfrage beinhaltet nicht mehr nur das Produkt, sondern auch den Hintergrund der Bäckerei und des Lebensmittels. Hier interessieren sich deine Kundinnen und Kunden nicht nur für die Herkunft der Ressourcen – obwohl genau genommen das mittlerweile auch sehr wichtig für viele Menschen ist. Oft ist es auch sehr interessant, mehr über die Bäckerei zu erfahren. Gib daher also Einblicke in deinen Verkaufsraum und in deine Backstube.

Zeig, wer jede Nacht das Gebäck und die Mehlspeisen macht und wer diese verkauft. Gib dabei auch Einblicke, wie es ist, bei dir ein:e Mitarbeiter:in zu sein. Erzähl etwas von deiner Geschichte, der Entstehung oder vielleicht hast du auch ganz besondere Werte, die du verfolgst. All das macht deine Bäckerei berührbar für deine Kundinnen und Kunden und gibt ihnen vielleicht auch etwas, mit dem sie sich identifizieren können. So kannst du nicht nur neue Kundinnen und Kunden gewinnen, sondern auch die Bindung erhöhen.

Erwecke Appetit auf anderes

Vielleicht kennst du selbst dieses Gefühl: Du stehst vor der Auslage, hinter dir warten einige Leute. So viel Auswahl, aber du bist von der langen Schlange hinter dir etwas gestresst und willst nicht zu lange schauen und überlegen. Die Wahl fällt auf das Alltägliche: Semmerl, Mohnweckerl, Butterkipferl, vielleicht einen Kornspitz oder ein halbes Kilo Schwarzbrot. Vieles, das angeboten wird, wird leider übersehen. Wir haben eine Idee, wie du dem entgegenwirken kannst.

Zeig auf deiner Website, dass du für jeden Geschmack etwas im Sortiment hast. Vielleicht hast du ja auch ein Produkt, das du besonders magst, auf das du besonders stolz bist oder für das manche Kundinnen und Kunden sogar extra zu dir kommen. Platziere dieses hervorgehoben und erzähle auf deiner Website davon.

Sorg dafür, dass man dich findet

Du hast mit deiner Bäcker:innen-Website Interesse geweckt, dann ist es auch wichtig, dass mögliche Kundinnen sowie Kunden wissen, wo und wie man deine Filiale(n) findet. Informiere deine Website-Besucher:innen über deine Adresse, ob gegebenenfalls Parkplätze zur Verfügung stehen oder über Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Einbindung von einer Google-Maps-Karte mit deiner Adresse führt deine Gäste direkt ans Ziel und zeigt auch direkt auf deiner Website die Umgebung deines Betriebes und gegebenenfalls welche Filiale am nächsten ist. Abgesehen davon, solltest du auch nicht auf deine Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten vergessen. Biete deinen Kundinnen und Kunden Kontaktdaten, -formulare oder deine Social-Media-Kanäle an, um dich zu erreichen.

Vergiss nicht auf Impressum & Datenschutz

Eine Bäcker:innen-Website ist ein gewerblicher Internetauftritt und unterliegt der Impressumspflicht. Diese besagt, dass du unter anderem den vollständigen Namen der Betreiberin bzw. des Betreibers inklusive Anschrift und Telefonnummer auf deiner Website angeben musst. Abgesehen davon, sollten deine Besucher:innen auch einen Blick auf die Datenschutzbestimmungen werfen können. Übermittelst du personenbezogene Daten via Kontaktformular oder ähnlichem, solltest du deine Nutzer:innen darüber informieren, was mit ihren Daten passiert. Ähnlich auch, wenn du Tracking-Tools einsetzt.

Schritt für Schritt zur eigenen Bäcker:innen-Website

Uns ist bewusst, dass die Erstellung einer Website nicht gerade zum Handwerk einer Bäckerin oder eines Bäckers zählt. Dennoch ist eine Website empfehlenswert und wir können dir versichern, dass es um einiges leichter ist, als es sich anhört. Grundsätzlich brauchst du auch keine Programmierkenntnisse. Wir erklären dir, wie du in 5 Schritten zu deiner eigenen Website kommst.

Schritt 1: Einzigartige Domain registrieren 

Eine Domain kannst du dir vorstellen wie die Wohnadresse deiner Website im Internet. Durch die Domain kommen deine Besucher:innen auf deine Website. Sie muss einzigartig sein und du solltest bei der Auswahl auf eine Art Wiedererkennungswert beziehungsweise Verbundenheit zu deinem Geschäft achten. Am besten funktioniert hier der Name deiner Bäckerei und vielleicht einen Hinweis, dass es sich um eine Bäckerei handelt oder eine Kombination von Name und Standort. Ein weiterer und sehr wichtiger Bestandteil deiner Domain ist die sogenannte Top-Level-Domain (TLD). Darunter fallen zum Beispiel länderspezifische Domains, wie .at.

Abgesehen von den länderspezifischen Domains kannst du auch mit TLDs, die speziell für deine Branche geeignet sind, Interesse erwecken und so deinen Besucherinnen und Besuchern direkt zeigen, was sie erwartet.

.bio | .cafe | .organic

Mehr Tipps, wie du den richtigen Domainnamen für deine Bäcker:innen-Website findest, haben wir in einem anderen Blogartikel für dich zusammengefasst:
6 Schritte zur passenden Domain für deinen Webauftritt >

Schritt 2: Passendes Webhosting finden

Damit die Domain, überhaupt wo hinführt, benötigst du noch einen entsprechenden Speicherplatz für deine Inhalte und eine zuverlässige Infrastruktur, damit diese auch rund um die Uhr erreichbar sind. Hier spielt die Wahl des Webhosting-Pakets eine zentrale Rolle. Oft kannst du solch ein Paket gleich beim Kauf deiner Domain mit erwerben. Welches Webhosting für dich das richtige ist, kommt auf deine Anforderungen und Bedürfnisse an. Soll deine Bäcker:innen-Website bloß als digitale Visitenkarte genutzt werden, um überhaupt im Web sichtbar zu sein, reicht ein kleineres Paket durchaus. Möchtest du spezielle Features durch diverse Plugins integrieren, solltest du ein größeres Paket mit mehr Performance in Anbetracht ziehen.

Wir von world4you bieten dir dabei auch die Möglichkeit, flexibel auf deine Anforderungen zu reagieren. Wie du das passende Webhosting-Paket findest, haben wir auf unserem Blog für dich zusammengefasst:
It’s a Match: Welches Webhosting-Paket passt zu mir? >

Schritt 3: Content-Management-System auswählen 

Du solltest dich so früh wie möglich für ein Content-Management-System oder einen Homepage-Baukasten entscheiden. Diese Tools helfen dir beim Aufbau und der zukünftigen Verwaltung deiner Website. Dank dieser Systeme benötigst du auch keine Programmierkenntnisse oder irgendwelches Fachwissen. Oft kannst du als Erweiterungen Plugins installieren, die deine Möglichkeiten noch mehr erweitern. So wird es kinderleicht, Anpassungen an deiner Website vorzunehmen. Außerdem bieten viele Content-Management-Systeme wie WordPress, Typo3 oder der world4you Homepage-Baukasten Themes für einen noch leichteren Start in dein Website-Projekt. 

Das Content-Management-System deiner Wahl sollte auf jeden Fall zu deinen individuellen Anforderungen passen. Worauf du achten solltest und wie du dich dann letztendlich für das richtige Tool entscheidest, haben wir für dich in einem unserer Blogartikel behandelt:
CMS Deep Dive: Finde das passende Content-Management-System >

Schritt 4: Layout definieren & Inhalte erstellen

Bei Schritt drei haben wir es bereits angesprochen: Mit einem Content-Management-System hast du die Möglichkeit, auf bereits bestehende Vorlagen zurückzugreifen. Diese kannst du in wenigen Schritten an deine Corporate Identity anpassen. Oft gibt es bereits Themes, die zum Thema der Website gut passen – mit so einem Theme hast du noch weniger Design- und Layout-Arbeit. Einen Tipp möchten wir dir hier noch mitgeben: Achte dabei unbedingt auf Responsive Design. Ist dies bei der Theme-Beschreibung vermerkt, können deine Besucher:innen auch auf dem Smartphone und weiteren mobilen Endgeräten ungestört deine Website durchklicken.

Beim Layout solltest du außerdem darauf achten, dass das Verhältnis von Bild zu Text ausgewogen ist. Auch hier solltest du dich in deine Zielgruppe versetzen: Möchte deine Zielgruppe vielleicht etwas über die Zutatenherkunft oder über das Unternehmen erfahren, macht wenig bis kein Text wahrscheinlich eher keinen Sinn. Teile deine Begeisterung und unterstreiche diese mit ansprechenden Bildern und Videos deiner Backstube sowie deinem Angebot. Achte dabei auf die Struktur deines Designs beziehungsweise des gewählten Themes. Ordne zusammenpassenden Content. Wenn du etwas hervorheben möchtest, tu das ruhig. Mit Highlights lenkst du die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe. So kannst du dafür sorgen, dass dein Webauftritt ein Erfolg wird.

Schritt 5: Website online stellen & davon erzählen 

Wenn du Schritt 5 erreicht hast, deine Website mit den entsprechenden Einstellungen aufgesetzt und mit interessanten Inhalten befüllt hast, kannst du endlich dein Projekt mit deinen Freunden, Bekannten und Kundinnen sowie Kunden teilen. Hol dir Feedback von anderen. Dieses solltest du auch direkt einarbeiten, um eine möglichst ansprechende Bäcker:innen-Website ins Internet zu stellen. Abgesehen vom Feedbackgewinn, machst du so auch schon Werbung für deine neue Website und hoffentlich teilen deine Besucher:innen die Begeisterung mit dir.

Teile deine Website auch auf Social Media und gib die Domain auch auf deinen Print-Werbemitteln an. Zusätzlich kannst du auch Teil von Branchenverzeichnissen werden und mit Aktivitäten im Bereich der Suchmaschinenoptimierung die Sichtbarkeit im Web erhöhen. Ein Google My Business Account ist dabei auch ratsam. Speziell bei der Suche nach Bäckereien in der Nähe der jeweiligen Nutzer:innen erscheinst du so auf und wirst von potenziellen neuen Kundinnen sowie Kunden gefunden.

4 weitere Tipps für die perfekte Website für Bäcker:innen

Zahlreiche Bäckereien haben bereits eine Website. Damit deine Website sich von anderen der gleichen Branche abhebt, brauchst du einzigartigen Content. Hier reicht oft nicht nur eine Liste der Produkte oder eine einfache „Über uns”-Seite, du brauchst weitere Highlights. Wir haben ein paar weitere Ideen für dich gesammelt, die den Besuch auf deiner Website noch etwas interessanter machen. 

Zeig deine Social-Media-Aktivitäten

Das Auge isst bekanntlich mit. Neben Standardbildern deiner Produkte solltest du deine Website auch regelmäßig mit deinen Social-Media-Beiträgen befüllen. Verknüpfe deine Kanäle mit deiner Website und schaffe so ein umfassendes Bild deiner Bäckerei. Mit zusätzlichen Einblicken in deine Arbeit oder Highlights kannst du interessierte Nutzer:innen von einem Besuch überzeugen. Denke auch an die Bewertungen deiner zufriedenen Gäste, teile zum Beispiel Kommentare von Followern auf deiner Website. 

Teil deine Tipps und dein Wissen

Nachhaltiger Konsum wird ein immer größeres Thema. Helfe zum Beispiel deinen Kundinnen und Kunden dabei, mit Tipps zur Aufbewahrung von Brot oder mit Ideen, wie man hartes Gebäck verarbeiten kann. Außerdem könntest du dein Wissen über verschiedene Mehlarten oder Anleitungen und Rezepte mit deinen Besucherinnen und Besuchern teilen. Aktualisiere deine Tipps und Wissen laufend mit neuen Dingen und gib einen Anreiz, dass deine Website immer wieder besucht wird. 

Bleib aktuell

Wirb auch mit Aktuellem und Neuem auf deiner Website. Gibt es zum Beispiel in der Faschingszeit eine Krapfen-Aktion oder im Herbst ein Kürbisweckerl passend zur Saison, finde bestimmt auf deiner Website einen Platz, um dies besonders zu bewerben. Auch so kannst du mögliche Kundinnen und Kunden zu dir locken. Achte dabei auf eine klare und nachvollziehbare Seitenstruktur. Wir empfehlen in deiner Navigation einen eigenen Menüpunkt für Aktuelles anzubieten, wo deine Kundschaft den entsprechenden Inhalt finden. Natürlich kannst du zusätzlich auf deiner Seite darauf aufmerksam machen.

Biete digitale Bestellungen zur Abholung & Lieferung an

Was spricht gegen Online-Bestellungen bei Bäckereien? Bestellungen zur Abholung und Lieferung in der Gastronomie sind in den letzten Jahren durch Covid-19 zu einer Normalität geworden. Warum das nicht auch für Produkte einer Bäckerei ermöglichen? Ermögliche deinen Kundinnen und Kunden direkt auf der Website, dein Gebäck für den nächsten Morgen zu bestellen. Versichere deiner Kundschaft damit, dass sie bestimmt das bekommen, was sie auch wollen. Ist das System erst aufgebaut, kannst du dadurch auch deine Produktion besser berechnen. Weiters könntest du auch einen Lieferdienst anbieten und Kundinnen sowie Kunden den Einkauf für den wöchentlichen Sonntagsbrunch ersparen. Informiere dabei transparent über dein Liefergebiet und eventuell anfallende Kosten.

Zeig deine Bäckerei von der besten Seite: Bringe dein Angebot, dein Unternehmen sowie deine Werte zu deiner Zielgruppe. Dort, wo sie am besten anzutreffen ist. world4you unterstützt dich dabei mit einem zuverlässigen Webhosting in Österreich und bietet dir die einfache Registrierung einer einzigartigen DomainWir wünschen dir viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzter Beitrag
Business Icon

Website für Handwerker:innen erstellen: So gewinnst du Kundschaft in der digitalen Welt

Nächster Beitrag
Business Icon

Website für Künstler:innen erstellen: So präsentierst du dein Portfolio im Internet

Verwandte Beiträge

Newsletter Icon

Mit dem world4you-Newsletter bleibst du am Laufenden

Fachwissen rund um deine Online-Plattform
inspirierende Storys unserer Kundinnen & Kunden
interessante world4You-Insights
einzigartige Rabattaktionen

Fachwissen rund um deine Online-Plattform
inspirierende Kundenstorys
interessante world4You-Insights
einzigartige Rabattaktionen

    *Pflichtfeld