4 Fragen an die Cloud – die vielseitigen Möglichkeiten von Cloud Computing

Lapton Icon

Bestimmt hast du den Begriff „Cloud“ schon einmal gehört. Vielleicht benutzt du in der Arbeit Programme, die in der Cloud verfügbar sind, oder deine Bekannten stellen dir Fotos in der Cloud zur Verfügung. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Begriff und welche Möglichkeiten bieten sich, wenn du ebenfalls Ressourcen in der Cloud beziehst oder Inhalte zur Verfügung stellst? Wir haben für dich die vier wichtigsten Fragen an die Cloud gestellt.

Was ist eine Cloud?

Cloud ist der englische Begriff für das Wort Wolke. Dieses Sinnbild soll signalisieren, dass Daten oder Anwendungen auf einem räumlich entfernten Server liegen, worauf über eine gesicherte Internetverbindung von überall aus zugegriffen werden kann.

Der Begriff Cloud ist dabei die Kurzform für Cloud Computing. Speicherplatz, Rechenleistung und diverse Software befinden sich auf einem Server in einem Rechenzentrum. Die dort gebotene Infrastruktur stellt sicher, dass die jeweiligen Daten sicher abgelegt sind und zum benötigten Zeitpunkt zur Verfügung gestellt werden können.

Die Cloud Technologie ist weiterhin auf dem Vormarsch und löst vermehrt die klassischen lokalen Speichermedien ab. Speziell im Bereich der Digitalisierung kristallisiert sich die Cloud als eine der wichtigsten Technologien heraus. Oftmals kennen die Nutzer:innen selbst kaum einen Unterschied, ob die aufgerufenen Informationen auf einem Server im Firmennetzwerk liegen oder diese von der Cloud zur Verfügung gestellt werden.

Wie funktioniert eine Cloud?

Im Grunde genommen mietest du bei einer Cloud einen Speicherplatz sowie die benötigten Ressourcen eines Servers, welcher sich an einem anderen Standort befindet. Dieser Server steht somit nicht in deinem Unternehmen, sondern in einem Rechenzentrum des entsprechenden Dienstleistenden, welche dir die Kapazitäten zur Verfügung stellen. Dabei ist vertraglich festgelegt, welche Speichergröße, Rechenkapazität sowie Anwendungen für welchen Zeitraum von dir genutzt werden können.

Mit entsprechenden Zugangsdaten sowie einer sicheren Internetverbindung verschaffst du dir Zugang zu diesen Kapazitäten. Du kannst dort Daten ablegen oder Anwendungen zur Verfügung stellen. Die Infrastruktur wird vorwiegend über Programme für zugreifende Geräte, den Clients, sowie einen Webbrowser verfügbar gemacht. Diese Struktur verschafft dir die Möglichkeit, auch außerhalb deines Firmennetzwerkes auf die benötigten Daten sowie Anwendungen zuzugreifen. Du kannst ebenfalls anderen Personen die entsprechenden Informationen bereitstellen, solange diese dazu berechtigt sind.

Setzt du auf einen professionellen Cloud-Anbietenden, brauchst du dir keine Sorgen um die Sicherheit deiner Daten beziehungsweise die geltenden Datenschutzrichtlinien zu machen. Rechteverwaltung sowie Verschlüsselungsmechanismen sind gleich wie bei einer herkömmlichen Serverarchitektur eines Unternehmens. Bei world4you profitierst du zum Beispiel zusätzlich von einem österreichischen Serverstandort sowie einer georedundanten Sicherung deiner Daten.

Cloud Computing bedeutet allerdings in diesem Zusammenhang auch eine große Verantwortung für alle berechtigten Nutzer:innen. Diese müssen sich stets an die festgelegten Sicherheitsstandards des Unternehmens halten, um sensible Informationen vor nicht autorisierten Zugriffen zu schützen. Aus diesem Grund solltest du im Vorfeld Rechte genau definieren, eine ordentliche Dokumentation führen und deine Mitarbeiter:innen zum Thema Datensicherheit sensibilisieren.

Welche Einsatzgebiete gibt es für eine Cloud?

Eine Cloud lohnt sich bereits ab dem Zeitpunkt, wenn Unternehmensdaten auf mehr als nur einem Rechner zur Verfügung stehen sollen. Neben Laptops oder PCs solltest du dabei also auch an Mobilgeräte, wie zum Beispiel Smartphones oder Tablets, denken. Diese Situation ergibt sich nicht nur, wenn mehrere deiner Mitarbeiter:innen im Außendienst tätig sind, sondern auch, wenn dein Unternehmen mehrere Standorte oder Filialen besitzt.

Neben der standortunabhängigen Arbeitsweise eignet sich die Cloud auch für Unternehmen, die schnell wachsen. Oftmals ist es nicht einfach, die eigene Infrastruktur bei starkem Wachstum an die neuen Anforderungen anzupassen. Rechenzentren deiner Cloud-Anbieter:innen sind dafür gerüstet, rasch Ressourcen sowie Speicherkapazitäten zur Verfügung zu stellen, um die du dich aus technischer Sicht nicht kümmern musst. So kann dein Unternehmen natürlich wachsen, ohne dass die Infrastruktur deines Netzwerkes einschränkt.

Neben der Verfügbarkeit deiner Daten kann Cloud Computing dabei auf zwei zentrale Einsatzgebiete heruntergebrochen werden:

  • Zugriff auf zusätzliche Speicherkapazitäten
    Mit der Cloud schonst du die Ressourcen deiner Endgeräte. Daten werden nicht mehr lokal auf Laptops oder PCs gespeichert, sondern liegen in der Cloud und somit auf einem angemieteten, sicheren Server in einem Rechenzentrum. Die Anforderungen für deine Arbeitsgeräte schmälern sich. Speziell bei Smartphones oder anderen mobilen Endgeräten kann die Speicherkapazität rasch zu einem Problem führen.
  • Nutzung von performanter Rechenleistung
    Besonders bei Anwendungen, die von vielen unterschiedlichen Personen an entfernten Standorten verwendet werden, spielt die Rechenleistung deiner Server eine wichtige Rolle. Programme wie zum Beispiel Kollaborations-, Bildbearbeitungs- oder Kalkulations-Tools werden auf den Ressourcen der Cloud ausgeführt und können von den Nutzerinnen und Nutzern über einen Webbrowser aufgerufen werden. Ein ähnliches Szenario ergibt sich auch in der Gaming-Branche, die seit Jahren auf Cloud-Dienste setzt, um ein bereicherndes Spielerlebnis für die entsprechenden User zu bieten.

Welche Vorteile bietet eine Cloud?

Es gibt viele Faktoren, die früher oder später für die Nutzung von Cloud Computing sprechen. Wir möchten dir gerne noch einmal die Vorteile der Nutzung einer Cloud übersichtlich zusammenfassen, damit diese einfach in deinen Entscheidungsprozess mit einfließen können.

Vorteil Icon Flexibilität

Mit der Nutzung einer Cloud schaffst du mehr Flexibilität in deinem Unternehmen. Das Wachstum deines Firmennetzwerkes wird nicht durch die vorhandene Infrastruktur eingeschränkt, da Ressourcen flexibel erweiterbar sind. So lässt du dich weder durch personelle Einschränkungen noch durch technische Herausforderungen aufhalten.

Vorteil Icon Skalierbarkeit

Die Infrastruktur, die dir eine Cloud in einem Rechenzentrum bietet, ist flexibel skalierbar. Ändern sich deine Anforderungen und benötigst du innerhalb kürzester Zeit mehr Speicherplatz oder technische Ressourcen, kannst du deine vertraglichen Gegebenheiten oft einfach erweitern.

Vorteil Icon Sicherheit

Die neuesten Sicherheitsstandards im Web heben bisherige Sicherheitsbedenken der Cloud aus. Eine redundante Speicherung deiner Daten in hochsicheren Rechenzentren spricht für sich. Der Zugriff auf deine Daten oder Anwendungen erfolgt über eine sichere Internetverbindung mit einem bewährten Berechtigungskonzept und ist so vor fremden Nutzerinnen und Nutzern geschützt.

Vorteil Icon Zusammenarbeit

Die Daten und Anwendungen können von deinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leicht von überall aufgerufen, bearbeitet oder geteilt werden. Viele Tools funktionieren über die Cloud optimal und fördern die Zusammenarbeit innerhalb deiner Teams enorm. Dabei kommt es nicht darauf an, wo sich deine Mitarbeiter:innen befinden und mit welchem Endgerät sie zugreifen.

Vorteil Icon Expertise

Themen wie zum Beispiel die Ausfallsicherheit sowie die Datenanbindung können an Drittanbieter:innen übertragen werden. Daten werden auf einer redundanten sowie leistungsstarken Serverarchitektur gespeichert und sind beliebig erweiterbar. Ist eine technische Ressource defekt, kümmert sich dein Anbieter um das Problem – oft, ohne dass du davon etwas mitbekommst.

Noch nicht alle Fragen beantwortet? Dann melde dich bei uns! Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem erhältst du auf unserer Website einen Überblick, wie du mit einem Webhosting-Paket von einem kostenlosen Cloud-Speicher profitieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzter Beitrag
Lapton Icon

Worauf du beim Hosting-Kauf unbedingt achten solltest

Nächster Beitrag
Bewerbungsgespräch bei world4you

HR-Managerin Jasmin erklärt: Wie läuft bei world4you ein Bewerbungsgespräch ab?

Verwandte Beiträge

Newsletter Icon

Mit dem world4you-Newsletter bleibst du am Laufenden

Fachwissen rund um deine Online-Plattform
inspirierende Storys unserer Kundinnen & Kunden
interessante world4You-Insights
einzigartige Rabattaktionen

Fachwissen rund um deine Online-Plattform
inspirierende Kundenstorys
interessante world4You-Insights
einzigartige Rabattaktionen

    *Pflichtfeld